1. Warum sich ein Energievergleich für Gebäude immer lohnt
  2. Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, wenn Sie ein Architekturbüro gründen
  3. So machen Sie Ihr Schlafzimmer zur Wohlfühloase bei Schlafapnoe
  4. Was Sie bei der Praxisplanung bzgl. Ultraschallgeräten beachten sollten
  5. Warum ein Gartentrampolin in keinem Garten mit Kindern fehlen sollte
  6. 5 Tipps für gutes Projektmanagement in der Architektur
  7. Wohnmobilstellplatz auf Privatgrundstück – Das sollte man beachten
  8. Der ideale Standort für einen Autoklav in der Praxisplanung
  9. Software für Handwerksbetriebe als Cloud Lösung
  10. Warum sich Branding Marketing auch für Architekturbüros lohnt
  11. Definition von Gemeinschaftsfläche inklusive Berechnungsvorgaben
  12. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dresden
  13. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Monaco
  14. Definition eines Mehrfamilienhauses inklusive Praxisbeispielen
  15. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf
  16. Anbieter und Bauteile für die Füllstandsmessung aus Österreich
  17. Definition von Nachverdichtung im Städtebau inklusive Praxisbeispielen
  18. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Italien
  19. Definition von einem Altbau inklusive Praxisbeispielen
  20. Definition von Skelettbauweise inklusive Praxisbeispielen
  21. Definition von Freiflächen bei Bauanträgen mit Berechnungsvorgaben
  22. Definition von Grundflächenzahl inklusive Berechnungsvorgaben
  23. Definition von Dachflächen inklusive Berechnungsvorgaben
  24. Definition einer Stadtvilla inklusive Praxisbeispielen
  25. Definition von Parkflächen bei Bauanträgen mit Berechnungsvorgaben
  26. Definition von Geschossflächenzahl inklusive Berechnungsvorgaben
  27. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Frankreich
  28. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Spanien
  29. Definition eines Wochenendhauses inklusive Praxisbeispielen
  30. Definition eines Blockhauses inklusive Praxisbeispielen
  31. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Österreich
  32. Definition einer Suterrain Wohnung inklusive Praxisbeispielen
  33. Definition von Wohnflächenberechnung inklusive Berechnungsvorgaben
  34. Definition von Leichtbauweise im Baugewerbe inklusive Praxisbeispielen
  35. Definition eines Ferienhauses inklusive Praxisbeispielen
  36. Vorteile von einem Langgutlager in der Lagerhaltung
  37. Definition von einem Neubau inklusive Praxisbeispielen
  38. Definition von Hybridbauweise / Mischbauweise inklusive Praxisbeispielen
  39. Das sollten Sie bei der Planung von gewerblichen Fitnessstudios beachten
  40. Worauf es beim Planen einer guten Praxisausstattung ankommt
  41. Warum skandinavische Möbel bei Innenarchitekten so beliebt sind
  42. Was Sie beim Kauf von Kleintraktoren für Privatgrundstücke beachten sollten
  43. Diese Vorraussetzungen muss ein Bürogebäude zur Nutzung von Internet Telefonie erfüllen
  44. Immobilien in Speyer – Was diese Region zu bieten hat
  45. Warum werden im Bereich der Architektur immer mehr Freelancer tätig
  46. Ab welcher Grundstückgröße sich der Kauf von einem Kleintraktor rentiert
  47. Anwendungsbereiche von Erdnägeln und Bodenankern bei Objekten, Zelten uvm.
  48. Wie Arbeitsplätze für die Anrufannahme in Unternehmen gestaltet sein sollten
  49. Wie die richtigen Design Gartenmöbel Ihren Garten zu einer Oase werden lassen
  50. Wie Sie mit einer modernen Gebäudeplanung Schmutzwasser reduzieren können
  51. Wie sich der Immobilienmarkt in Basel nach Corona verändern könnte
  52. Was beim Kauf von Auslandsimmobilien zu beachten ist
  53. Mehrfamilienhaus verkaufen aber richtig – Das sollten Sie beachten
  54. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt
  55. Wie sich der Immobilienmarkt in Sachsen in den letzten Jahren entwickelt hat
  56. Wie Verbundsicherheitsglas die Möglichkeiten in der Architektur erweitert hat
  57. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Polen
  58. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in der Schweiz
  59. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Deutschland
  60. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in den Niederlanden
  61. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München
  62. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hannover
  63. Definition einer Maisonette Wohnung inklusive Praxisbeispielen
  64. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg
  65. Definition einer Geschosswohnung inklusive Praxisbeispielen
  66. Definition Massivbauweise inklusive Praxisbeispiele
  67. Definition eines Einfamilienhauses inklusive Praxisbeispielen
  68. Hier die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Köln
  69. Definition eines Carports inklusive Praxisbeispielen
  70. Definition eines Townhauses inklusive Praxisbeispielen
  71. Definition von einem Hochhaus inklusive Praxisbeispielen
  72. Definition von einem Terrassenhaus inklusive Praxisbeispielen
  73. Definition eines Reihenhauses inklusive Praxisbeispielen
  74. Definition einer Penthouse Wohnung inklusive Praxisbeispielen
  75. Definition von Grünfläche bei Bauanträgen inklusive Berechnungsvorgaben
  76. Das unterscheidet eine Wildkamera von einer klassischen Außenkamera
  77. Definition einer Mehrgeschosswohnung inklusive Praxisbeispielen
  78. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Berlin
  79. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Ungarn
  80. Definition eines Scheibenhauses inklusive Praxisbeispielen
Montag, April 19, 2021
  1. Warum sich ein Energievergleich für Gebäude immer lohnt
  2. Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, wenn Sie ein Architekturbüro gründen
  3. So machen Sie Ihr Schlafzimmer zur Wohlfühloase bei Schlafapnoe
  4. Was Sie bei der Praxisplanung bzgl. Ultraschallgeräten beachten sollten
  5. Warum ein Gartentrampolin in keinem Garten mit Kindern fehlen sollte
  6. 5 Tipps für gutes Projektmanagement in der Architektur
  7. Wohnmobilstellplatz auf Privatgrundstück – Das sollte man beachten
  8. Der ideale Standort für einen Autoklav in der Praxisplanung
  9. Software für Handwerksbetriebe als Cloud Lösung
  10. Warum sich Branding Marketing auch für Architekturbüros lohnt
  11. Definition von Gemeinschaftsfläche inklusive Berechnungsvorgaben
  12. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dresden
  13. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Monaco
  14. Definition eines Mehrfamilienhauses inklusive Praxisbeispielen
  15. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf
  16. Anbieter und Bauteile für die Füllstandsmessung aus Österreich
  17. Definition von Nachverdichtung im Städtebau inklusive Praxisbeispielen
  18. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Italien
  19. Definition von einem Altbau inklusive Praxisbeispielen
  20. Definition von Skelettbauweise inklusive Praxisbeispielen
  21. Definition von Freiflächen bei Bauanträgen mit Berechnungsvorgaben
  22. Definition von Grundflächenzahl inklusive Berechnungsvorgaben
  23. Definition von Dachflächen inklusive Berechnungsvorgaben
  24. Definition einer Stadtvilla inklusive Praxisbeispielen
  25. Definition von Parkflächen bei Bauanträgen mit Berechnungsvorgaben
  26. Definition von Geschossflächenzahl inklusive Berechnungsvorgaben
  27. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Frankreich
  28. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Spanien
  29. Definition eines Wochenendhauses inklusive Praxisbeispielen
  30. Definition eines Blockhauses inklusive Praxisbeispielen
  31. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Österreich
  32. Definition einer Suterrain Wohnung inklusive Praxisbeispielen
  33. Definition von Wohnflächenberechnung inklusive Berechnungsvorgaben
  34. Definition von Leichtbauweise im Baugewerbe inklusive Praxisbeispielen
  35. Definition eines Ferienhauses inklusive Praxisbeispielen
  36. Vorteile von einem Langgutlager in der Lagerhaltung
  37. Definition von einem Neubau inklusive Praxisbeispielen
  38. Definition von Hybridbauweise / Mischbauweise inklusive Praxisbeispielen
  39. Das sollten Sie bei der Planung von gewerblichen Fitnessstudios beachten
  40. Worauf es beim Planen einer guten Praxisausstattung ankommt
  41. Warum skandinavische Möbel bei Innenarchitekten so beliebt sind
  42. Was Sie beim Kauf von Kleintraktoren für Privatgrundstücke beachten sollten
  43. Diese Vorraussetzungen muss ein Bürogebäude zur Nutzung von Internet Telefonie erfüllen
  44. Immobilien in Speyer – Was diese Region zu bieten hat
  45. Warum werden im Bereich der Architektur immer mehr Freelancer tätig
  46. Ab welcher Grundstückgröße sich der Kauf von einem Kleintraktor rentiert
  47. Anwendungsbereiche von Erdnägeln und Bodenankern bei Objekten, Zelten uvm.
  48. Wie Arbeitsplätze für die Anrufannahme in Unternehmen gestaltet sein sollten
  49. Wie die richtigen Design Gartenmöbel Ihren Garten zu einer Oase werden lassen
  50. Wie Sie mit einer modernen Gebäudeplanung Schmutzwasser reduzieren können
  51. Wie sich der Immobilienmarkt in Basel nach Corona verändern könnte
  52. Was beim Kauf von Auslandsimmobilien zu beachten ist
  53. Mehrfamilienhaus verkaufen aber richtig – Das sollten Sie beachten
  54. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt
  55. Wie sich der Immobilienmarkt in Sachsen in den letzten Jahren entwickelt hat
  56. Wie Verbundsicherheitsglas die Möglichkeiten in der Architektur erweitert hat
  57. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Polen
  58. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in der Schweiz
  59. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Deutschland
  60. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in den Niederlanden
  61. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München
  62. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hannover
  63. Definition einer Maisonette Wohnung inklusive Praxisbeispielen
  64. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg
  65. Definition einer Geschosswohnung inklusive Praxisbeispielen
  66. Definition Massivbauweise inklusive Praxisbeispiele
  67. Definition eines Einfamilienhauses inklusive Praxisbeispielen
  68. Hier die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Köln
  69. Definition eines Carports inklusive Praxisbeispielen
  70. Definition eines Townhauses inklusive Praxisbeispielen
  71. Definition von einem Hochhaus inklusive Praxisbeispielen
  72. Definition von einem Terrassenhaus inklusive Praxisbeispielen
  73. Definition eines Reihenhauses inklusive Praxisbeispielen
  74. Definition einer Penthouse Wohnung inklusive Praxisbeispielen
  75. Definition von Grünfläche bei Bauanträgen inklusive Berechnungsvorgaben
  76. Das unterscheidet eine Wildkamera von einer klassischen Außenkamera
  77. Definition einer Mehrgeschosswohnung inklusive Praxisbeispielen
  78. Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Berlin
  79. Die 5 bedeutendsten architektonische Meisterwerke in Ungarn
  80. Definition eines Scheibenhauses inklusive Praxisbeispielen

 131 Aufrufe,  1 Heute

Die Definition Dachflächen besagt, dass das Dach eine Konstruktion ist, die alle Flächen und Räume, die darunter liegen, abschließt und schützt. Darüber hinaus werden verschiedene Dachformen unterschieden. Die gebräuchlichsten sind das Flach- und das Satteldach. Die Dachform richtet sich nach dem Klimaraum, den Baustilen sowie nach den zur Verfügung stehenden Baustoffen. Alle Dächer bestehen aus dem Tragwerk und der Dachdeckung.

Die Bauteile des Daches!

Gut zu sehen ist die Dachfläche, die von den Dachkanten begrenzt wird. Die waagrechte Schnittkante zweier Dachflächen (oberste) wird First genannt. Die untere waagrechte Kante wird als Traufe bezeichnet. Dort wird häufig die Dachrinne montiert. Der Giebel bildet den Abschluss des Daches. Der Ortgang ist die Dachkante am Giebel und verbindet First und Traufe. Der “Ort” begrenzt den Giebel nach oben hin. Treffen zwei Dachflächen aufeinander, wird das Außenkante oder Grat genannt. Die Innenkante heißt Kehle. Ein Anfallspunkt besteht aus drei oder mehreren aufeinanderstoßenden Dachflächen. Als Dachöffnung werden Dachfenster, Schornsteine oder Dachgauben bezeichnet.

Die Entwicklung des Daches!

Bereits 12.000 v. Chr. bauten sich Sammler und Jäger pultähnliche Gebilde aus Rundhölzern und Stangen, die mit Fellen, Gras oder Moos bedeckt wurden. Die Bautechnik sowie Konstruktion richteten sich immer nach den örtlichen Gegebenheiten sowie dem vorhandenen Material. Vom 13. Jahrhundert nahm die Entwicklung der Bautechnik rasant an Fahrt auf. Die Steinbauten gewannen immer mehr an Bedeutung. Das Steildach wurde später durch flachgeneigte Dächer abgelöst. In Wüstengebieten bzw. wärmeren Regionen entstand das Flachdach.

Verschiedene Dachkonstruktionen beeinflussen die Ergebnisse der Berechnungsvorgaben!

Neben dem verwendeten Material, der Größe der Fläche spielen natürlich auch die Neigung sowie Form der modernen Dachkonstruktionen eine entscheidende Rolle. Darüber hinaus kommt es darauf an, ob sich die Dachkonstruktion im öffentlichen Raum oder auf einem Privathaus befindet.

Gute Beispiele für die gewaltigen Unterschiede sind das selbsttragende, größte Holzdach der Welt in Hannover. Dieses wurde für die EXPO 2000 errichtet. Je größer die Dachfläche, desto wichtiger die Stabilität.

Was spielt bei Dachberechnungen noch eine entscheidende Rolle (direkt und indirekt)?

Holz ist der gängigste Rohstoff für Dachkonstruktionen überhaupt, vor allem für Pfettendach und Sparrendach. Bambus ist der in Asien am häufigsten eingesetzte “Holzbaustoff”. Im 19. Jahrhundert traten Stahl- und Zeltkonstruktionen für öffentliche Großgebäude (Veranstaltungshallen, Bahnhöfe, Messegelände, etc.) in den Vordergrund. Im 21. Jahrhunderte wird wieder mehr mit Holz; Kunststoffen und Verbundwerkstoffen gearbeitet.

Darüber hinaus ist auch der baukonstruktive Aufbau wesentlich. Dabei wird unter folgenden Varianten unterschieden:

Einschalige Dächer sind nicht belüftete Dächer (Warmdächer).
Zweischalige Dächer sind belüftete Dächer (Kaltdächer) sowie
Umkehrdächer.

Die Dachdeckung beinhaltet nur Schindeln, Dachziegel, Reet, etc. Die Dachabdichtung ist separat zu sehen und hält das Wasser vorm Eindringen ins Haus ab. Welches Material wie eingesetzt wird, hängt von der Neigung, der Bauform, der Vorlieben, der Witterung, aber auch der juristischen Vorgaben ab. Darüber hinaus wird noch zwischen weichen und harten Bedachungen unterschieden. Diese zielen auf das Brandverhalten ab.

Von der Dachform selbst hängt natürlich auch die Art der Bedeckung, aber auch die Menge und Art der Materialien ab. Je größer und kunstvoller geformt das Dach, desto mehr Material wird benötigt. Steht das Gebäude im Dschungel, werden die Kosten für Holz gering bis gar nicht vorhanden sein. In der Stadt fallen die Kosten dafür deutlich höher aus. Die Ziegelbedachung fällt spürbar höher aus als jene für Holz. Die Reet-Bedachung ist für Großbritannien, Norddeutschland und das Burgenland in Österreich die gängigste und gleichzeitig älteste Bedachungsform.

Dacheinschnitte sowie Dachaufbauten erhöhen den Material- und Arbeitsaufwand. Das kann durch Dachflächenfenster, Dachgauben, Dachbalkone, Dachlaternen oder Dachreiter verursacht werden. Darüber hinaus erhöhen auch Schneefanggitter, Blitzschutzanlagen, Begehungsgitter, Treppenstufen, Dachentwässerungen, Wasserspeier, Fallrohre, Solaranlagen oder Schornsteine die Kosten für das Dach, darüber hinaus müssen diese Bau- und Installationsmaßnahmen bei den Konstruktionsberechnungen ebenfalls miteinbezogen werden.

Der Brandschutz spielt sowohl bei der Auswahl der Materialien, der Art der Verarbeitung als auch bei diversen Berechnungen eine “tragende” Rolle. Brandwände zum Beispiel müssen über die Dachfläche hinausragen und werden bei weichen Bedachungen eingesetzt. Bei Wohngebäuden mit harter Bedachung und mehr als drei Vollgeschossen muss diese 30 cm über die Dachfläche ragen.

Welche Teile des Daches werden für Berechnungen benötigt?

Dazu gehören:

Die Firsthöhe (Abstand von der Oberkante freistehende Straßenverkehrsfläche bis hin zur Oberkante der Dachhaut des Firstes),
Die Traufhöhe (Abstand von der Oberkante freistehende Straßenverkehrsfläche bis zur Schnittkante von Oberkante der Dachdeckung
und Außenwand),
Die Dachhöhe (senkrechte Maß von Traufkante zum First),
Der Dachüberstand (waagrechter Abstand der Außenkante Außenmauer zur Traufkante),
Die Dachneigung ist das Gefälle der Dachfläche (in Grad oder Prozent).

Wichtige Berechnungsvorgaben per Definition Dachflächen!

Die Dachneigung wird in Grad angegeben. Hierfür sind zwei Variablen, die Länge und die Höhe in Meter notwendig. Darüber hinaus muss die Mitte des Hauses bis zur Dachspitze gemessen werden. Geringe Neigung bedeutet jedoch die Gefährdung der Selbstreinigung des Daches. Daher sollte die Dachneigung mindestens 3 Grad betragen. Somit ist der Ablauf des Regens gewährleistet.

Die Dachneigung wird wie folgt berechnet:
Verwendete Größen: Dachhöhe h, Grundmaß g bis Dachfirst, Neigungswinkel ? (kann trigonomisch berechnet werden)

alpha= arctan h/g

Vom Neigungswinkel zum Gefälle kommt folgende Formel zur Anwendung:
tan alpha = Gefälle alpha= arctan (Gefälle)

Zur Materialberechnung, zum Beispiel Dachziegel, gilt pro Quadratmeter 15 Dachziegel. Das hängt sehr vom Material und dem Gebinde ab. Reet wird zum Beispiel in vorgefertigten Gebinden geliefert.

 

Banner Content

Ähnliche Beiträge

archnetwork.eu – Ihr Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog archnetwork.eu! Bei uns finden Sie spannende und aktuelle News, interessante Beiträge über Architektur im Raum Deutschland und in der gesamten Welt. Außerdem haben wir auch hilfreiche Tipps und Trends für Ihren Lifestyle parat.